Blu0106 – Blues #6 (Jazz-Blues)

Blu0106 – Blues #6 (Jazz-Blues)

In diesem Video erkläre ich die Form, beziehungsweise die Struktur des sogenannten Jazz-Blues. Es handelt sich nach wie vor um eine 12-taktige Bluesform, allerdings sind einige Akkorde anders als beim einfachen Blues.

Der Begriff Jazz-Blues hat eigentlich auch nicht unbedingt mit dem Musikstil Jazz und dem damit verbundenen Swing zu tun, sondern wird durchaus oft in anderen Stilen wie Funk, Pop, Rock und Latin gespielt.

Im Downloadpaket findest du wieder ein paar super Playalongs und Beispiel Basslinien, wie man einen Jazz-Blues gut spielen kann.

WICHTIG: Check auf jeden Fall auch meine Videos über Walking Bass, denn da erkläre ich im Detail, aus was sich eine Basslinie für einen traditionellen (jazzigen) Jazz-Blues zusammensetzt. 

 
 

 
  • Unterstütze Florians Bassunterricht!

Dein Warenkorb ist leer

DOWNLOAD HIER DAS PDF UND DIE PLAYALONGS!

 Du bekommst nach dem Ankauf eine Email mit dem Download Link. Kontrollier auch deinen Spam/Junk Ordner... manchmal landet die Email auch dort!

Blu0106 - Blues #6 (Jazz-Blues)
Blu0106 - Blues #6 (Jazz-Blues)
Preis: €1.99
Preis: €0.99
 

2 thoughts on “Blu0106 – Blues #6 (Jazz-Blues)

  1. andreas melcher

    Hey Florian,
    Wie immer super erklärt. Ich lerne echt viel von dir. Aber von einem Bes hab ich noch nie gehört. Entweder im deutschen H und B, oder wie du aufgeschrieben hast international B und Bb, sprich B flat.
    Nun mach ich mich ans üben, vielen Dank
    Gruß Andreas

    • Hallo Andreas,
      Für mich ist die Bezeichnung „bes“ die einzig logische. Alle Noten bekommen eine „es“-Endungen wenn sie ein b als Vorzeichen stehen haben. Des, Ces, As… warum also das B nicht? Man versteht doch, was gemeint ist. Gerade weil es im Englischen auch b flat heißt, ist es besser, die Bezeichnung H zu verbannen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*