For0106 – Akkorde #5 (Halbvermindert, Teil 2)

For0106 – Akkorde #5 (Halbvermindert, Teil 2)

Du kannst einen halbverminderten Akkord nicht nur auf der VII. Stufe einer Dur Tonart finden, er steht auch auf der II. Stufe in Moll! Das heisst, dass alle II-V-I Verbindungen in Moll einen Halbverminderten enthalten. Man findet ihn also in tausenden Songs!

Lade dir die Song-Beispiele runter, in denen viele Halbverminderte vorkommen…

 

 

Dein Warenkorb ist leer

DOWNLOAD HIER DIE ÜBUNGEN UND DIE MP3-TRACKS!

 Du bekommst nach dem Ankauf eine Email mit dem Download Link. Kontrollier auch deinen Spam/Junk Ordner... manchmal landet die Email auch dort!

For0106 - Akkorde #5 Halbvermindert (Teil 2)
For0106 - Akkorde #5 Halbvermindert (Teil 2)
Preis: €1.99
Preis: €0.99
  • Unterstütze Florians Bassunterricht!

 

2 thoughts on “For0106 – Akkorde #5 (Halbvermindert, Teil 2)

  1. Hallo Florian,

    super Seite. Gerade die Lessons über die Akkorde habe ich bislang verzweifelt im Netz gesucht.

    Ich habe mir vor kurzem einen 5 Saiter zugelegt und „gewöhne“ mich gerade an die zusätzliche Saite.
    Inwiefern gilt das Gelehrte für 5 Saiter bzw. wie lässt sich das am Besten übertragen/adaptieren.
    Ist es auf einem 5 Saiter z.B. möglich immer alle 4 Töne der Stufenakkorde zu greifen.

    Bässten Dank
    Uwe

    • Hi Uwe,
      im Prinzip kannst du vier Töne in einem Akkord auf deinem 5-Saiter spielen. Du wirst allerdings schnell dahinter kommen, dass es sich zum einen nicht so komfortabel spielt und zum anderen recht mulmig klingt, wenn du die Akkorde auf der B- (H-) Saite spielst. Bei einem Akkord im 10. Bund zum Beispiel, bist du ja dann im gleichen Register, als würdest du die Akkorde auf einem 4-Saiter im 5. Bund spielen. Je tiefer du Akkorde auf deinem Bass spielst, desto „ungenauer“ nimmt das Gehör sie wahr. Je höher du sie spielst, desto angenehmer und deutlicher klingen sie und dafür brauchst du dann eigentlich keine tiefe 5. Saite. Bei einer hohen C-Saite als 5. Saite sieht das anders aus. Dann ist es eine Frage von Spielkomfort.
      Ich persönlich spiele die Basis-Akkorde nur in den beiden Greif-Möglichkeiten, die ich in den Videos erkläre. Bei erweiterten Akkorden mit Akkord-Optionen, wie zum Beispiel 9, sus4, oder auch bei Umkehrungen gibt es allerdings noch andere Möglichkeiten, dann aber auch wieder meistens mit den Erweiterungen eher „oben drauf“, als „unten drin“, damit es eben deutlicher klingt und nicht mulmig wird.
      Wie du Akkorde mit Erweiterungen spielen kannst, werde ich noch in zukünftigen Videos erklären, ebenso wie auch ein Video darüber, warum die tiefe 5. Saite beim Akkord-Spiel trotzdem sehr hilfreich sein kann!
      Gruß, Florian


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*