Roc0102 – Rock #2 (Rock ’n Roll)

Roc0102 – Rock #2 (Rock ’n Roll)

In diesem Video geht es um die Anfänge der Rock Musik, es geht um den sogenannten Rock ’n Roll!

Traditionell wurde der Rock ’n Roll auf dem Kontrabass gespielt und zwar mit einer Spieltechnik, die sich Slappen nennt. Die Saiten werden dabei kräftig angerissen und es gibt dadurch ein lautes Klicken der Saiten auf dem Griffbrett. Wenn du den Sound auf den E-Bass übersetzen willst, kannst du ihn gut mit Deadnotes imitieren. Ausserdem gibt es noch ein paar weitere Tricks, mit denen deine Basslinien echt Rock ’n Roll werden!  😉 

Im Download-Paket findest du wieder tolle Übungen mit dazugehörigen Playalongs und noch extra 4 Jam-Tracks zu denen du mitspielen kannst!

 

 
  • Unterstütze Florians Bassunterricht!

DOWNLOAD HIER DIE ÜBUNGEN UND DIE MP3-TRACKS!

 Du bekommst nach dem Ankauf eine Email mit dem Download Link. Kontrollier auch deinen Spam/Junk Ordner... manchmal landet die Email auch dort!

Roc0102 - Rock #2 (Rock 'n Roll)
Roc0102 - Rock #2 (Rock 'n Roll)
Preis: €1.99
Preis: €0.99
 

2 thoughts on “Roc0102 – Rock #2 (Rock ’n Roll)

  1. Hallo Florian,
    vielen Dank für diesen tollen Workshop. Die Basslinie aus Übung 1a spiele ich schon lange mit großem Spaß – allerdings als Viertel und ohne Deadnotes.
    Jetzt mit den geshuffelten Deadnotes habe ich Probleme die E-Saite zu dämpfen, z.B. im zweiten Takt.
    Ich spiele das E im 7. Bund der A-Saite mit dem kleinen Finger und lege danach dann den kleinen Finger zur Dämpfung leicht auf die E-Saite. Danach spiele ich das Cis im 4. Bund der A-Saite mit dem Zeigefinger. Also eine weite Streckung.
    Schon in langsamen Tempo ist die Benutzung des kleinen Fingers zweimal hintereinander fehlerträchtig und – bei mir gefühlt – nicht richtig ‚im Spielfluß‘.
    Mach ich da etwas falsch? Gibt es eine andere oder einfachere Technik die E-Saite da zu dämpfen?

    GROSSES DANKE!!! 🙂

    • Hallo Henry,
      Ich dämpfe die E-Saite mit meinem Daumen der Spielhand, da ich ihn beim Spielen mit auf die E-Saite und A-Saite nehme. Wenn du das nicht tust und deine Greifhand zum Abdämpfen benutzt, dann nimm den Mittelfinger und nicht den kleinen Finger. Das schwierigste auf dem Bass sind eigentlich Quarten, da du mit einem Finger quasi schnell an zwei Orten sein musst. Der kleine Finger bietet sich also nicht so gut an… Wenn ich eine RnR Basslinie spiele, dann liegt eigentlich bis zum Moment, in dem ich ihn brauche, der Mittelfinger leicht auf der E-Saite. Probier es mal aus. Pass aber auf den Flageolett Ton auf.
      Ich hoffe, das hilft dir weiter!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*